19.11.22 - 42. Alten-Busecker Winterlaufserie - 1. Lauf 10 km

Im Winterwald liegen Micha Thomas und Hanna Hofstetter in Front

von Helmut Serowy 

Eine Woche nach der 46. Limes-Winterlaufserie in Pohlheim startete mit der 42. Alten-Busecker Winterlauf-Serie die zweite, traditionelle mittelhessische Winterlauf-Serie über ebenfalls 10 Kilometer. Während in Pohlheim ruhiges Herbstwetter herrschte, sorgte morgendlicher Schneefall in den Wäldern oberhalb von Alten-Buseck diesmal für ein zünftig winterliches Flair.

 

Der 10-km-Lauf in Alten-Buseck erfüllte eine doppelte Funktion. Zum einen war er Auftakt der dreiteiligen Winterlauf-Serie, die mit dem 15-km-Lauf am 17. Dezember und dem Halbmarathon am 28. Januar fortgesetzt wird, zum anderen fand hier die Laufserie um den Mittelhessen-Cup ihren Abschluss. Mit 201 Finishern waren die Veranstalter recht zufrieden.

Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zur Winterlaufserie des ASV Duisburg HIER

Start zum 10-km-Lauf der Alten-Busecker Winterlauf-Serie Gleich nach dem Start ist die erste Steigung zu bezwingen
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Erfreulicherweise zogen die rührigen Organisatoren der TSG Alten-Buseck um Reinhard Hamel und Reinhard Moosmayer bereits zur Jahreswende 2021/22 trotz erheblicher Corona-Einschränkungen die 41. Winterlauf-Serie durch.

 

Da 2021 von den angestrebten zwölf Wertungsrennen zum Mittelhessen-Cup lediglich sechs ausgerichtet wurden, verzichtete die Veranstalter-Gemeinschaft vor einem Jahr auf die übliche Siegerehrung. Nach dem 10-km-Zieleinlauf in Alten-Buseck zeichneten sie alternativ alle Läuferinnen und Läufer aus, die bei diesen sechs Läufen gestartet waren. 2022 konnten immerhin elf Wettbewerbe durchgeführt und die fünf besten Ergebnisse für den Mittelhessen-Cup gewertet werden. Nach zwei Jahren Pause geht nun bereits am Freitag innerhalb einer Abschluss-Veranstaltung in der Sporthalle Heuchelheim endlich wieder eine Ehrung der erfolgreichen Teilnehmer der Lauf-Serie "über die Bühne".

Banner anklicken - informieren
LR-Info Heilbronn Trollinger Marathon HIER

Statt zum Ziel führt die Strecke nochmals in einer Schleife durch den Wald Mahsuni Can, Janine Gürsch und Fikret Süt (v.li) führen eine Läufergruppe durch den Wald

 

Eine hügelige 7-km-Runde durch die Wälder oberhalb von Alten-Buseck und durch Außenbereiche des Ortes bildet den Kern der Winterlauf-Strecken. Mit der Einführung der elektronischen Zeitmessung befinden sich inzwischen Start und Ziel für alle Wettbewerbe direkt vor der Harbig-Sporthalle in Alten-Buseck. Das Ziel vor Augen, müssen die 10-km-Läufer nach der 7-km-Runde noch eine Schleife durch den Wald anhängen, bevor sie auf der langgezogenen Gefällstrecke zur Sporthalle das Tempo nochmals erhöhen können.

Banner anklicken - informieren
LR-Info zum Gornergrat Zermatt Marathon 2023 HIER

10 Kilometer

Nur eine Woche nach dem Start der 46. Limes-Winterlauf-Serie in Pohlheim wurden auch im benachbarten Alten-Buseck die Läuferinnen und Läufer zum Auftakt der 42. Winterlauf-Serie auf die 10-km-Tour geschickt.

Gleich nach dem Start vor der Harbig-Sporthalle wartete auf dem anspruchsvollen Kurs die erste lange Steigung auf die Ausdauer-Sportler. Mit dem mehrfachen Serien-Sieger Micha Thomas von der LG Eder und Julian Jung von der LGV Marathon Gießen ergriff schnell ein engagiertes Duo die Initiative und setzte sich immer weiter von den Verfolgern ab. Micha Thomas, der sich gerade erst den Hessenmeister-Titel der M35 über Halbmarathon holte, löste sich im Finale von seinem Begleiter, konnte diesen aber nicht wirklich abschütteln.

Micha Thomas (M35) trumpft in Alten-Buseck über 10 km auf Julian Jung erreicht als Zweiter das Ziel vor der Harbig-Halle Simon Mussie erkämpft sich den dritten Rang Den vierten Platz sichert sich Erik Büchele

Nach 34:34 min begrüßten ihn die unermüdlichen Moderatoren Markus Bourcarde und Sven Schnitker im Ziel vor der Harbig-Sporthalle. Neben dem Gesamtsieg sicherte sich Micha Thomas auch den Erfolg in der M35 und legte damit den Grundstein für einen weiteren Serien-Sieg in Alten-Buseck. Nur sechs Sekunden zurück folgte als Zweiter und Hauptklassen-Sieger Julian Jung in 34:40 min.

Simon Mussie vom Team Naunheim, der erst vor Jahresfrist im Laufgeschehen Fuß fasste, konnte dem Tempo der beiden nicht folgen und bestätigte als Solist und Gesamt-Dritter mit 35:37 min seine beständige Leistungsfähigkeit. Ebenfalls alleine unterwegs rückte der auch als Mountainbiker erfolgreiche Erik Büchel vom TSV Krofdorf-Gleiberg im Finale dichter heran und lief nach 35:48 min auf den vierten Rang.

M50-Hessenmeister Daniel Hoffmann ist auch über 10 km erfolgreich
Olaf Wickenhöfer ist mit dem Erfolg in der M45 hochzufrieden
Die M40 führt Domenik Behnke an Mark Zecher ist Schnellster der M55

Triathlet Carsten Oehler vom TSV Krofdorf-Gleiberg hatte im größeren Verfolgerfeld die besten Karten und feierte mit 36:59 min den Erfolg in der M30 vor Tobias Rink vom Team Naunheim, der nach 37:09 min finishte. Hinter dem M35-Zweiten Timo Biedenkapp (Schunk läuft, 37:20 min) überzeugte einmal mehr Daniel Hoffmann von der LGV Marathon Gießen. Der hessische Marathonmeister der M50 gewann die Klassenwertung in 37:26 min. Er setzte sich damit gegen den Zweiten und Dritten der M30 - Sebastian Mauthe von der LGV Marathon Gießen (37:28 min) und Benjamin Löw von den Griedelbacher Läufern (37:33 min) - durch.

Chris Fröhlich hat die M60 im Griff Einen weiteren Klassensieg verbucht Harald Schick in der M65 In der M70 dominiert Alfred Baur Rudi Kalbfleisch gewinnt die M75

Sicher im Griff hatte die M40 Domenik Behnke vom SV Oberkollbach mit 39:22 min. Nach längerer Verletzung war Olaf Wickenhöfer von der LG Eder in der M45 mit seinen erreichten 38:19 min vor Sebastian Hucht (TV Watzenborn-Steinberg, 39:29 min) hochzufrieden. In der M55 setzte sich Mark Zecher vom SV Staufenberg mit 42:44 min gegen Klaus Werner vom SV Dodenhausen (42:48 min) und Michael Bareth (TSV Krofdorf-Gleiberg, 43:02 min) durch. Überlegene Erfolge fuhren in der M60 Chris Fröhlich vom TuS Lindenholzhausen mit 44:11 min, in der M65 Harald Schick vom Lauf-Treff Biebertal mit 46:52 min und in der M70 Alfred Baur aus Laubach mit 53:32 min ein. Urgestein Rudi Kalbfleisch vom SV Romrod gewann die M75 in 61:07 min.

Zum Start-Ziel-Sieg stürmt Hanna Hofstetter W40-Siegerin Jana Schütt glänzt als Zweite Bronze im Gesamt-Klassement und Gold in der W35 holt Veronika Wesp Cornelia Keseling liegt als Vierte in der W50 vorne

Einen souveränen Start-Ziel-Sieg erlief sich bei den Frauen Hanna Hofstetter vom TSV Krofdorf-Gleiberg mit 40:32 min. Ebenfalls ungefährdet zog Jana Schütt von Blau-Gelb Marburg ihr Rennen zum zweiten Rang und zum W40-Sieg in 41:43 min durch. Veronika Wesp vom TSV Krofdorf-Gleiberg erkämpfte sich mit dem dritten Rang in 42:57 min überlegen "Gold" in der W35.

Das Duell um den vierten Platz entschied die W50-Siegerin Cornelia Keseling von der LG Eder mit 45:32 min vor Marie Wannowius von der LGV Gießen (45:37 min) für sich. Auf dem sechsten Platz glänzte erneut die W65-Läuferin Monika Donges von Team Naunheim mit überragenden 45:54 min vor den jüngeren Mitstreiterinnen. Beachtlich hielten sich zudem in der W60 Bärbel Camara vom TSV Cappel mit 50:05 min, in der W55 Britta Wagner vom TSV Klein-Linden mit 50:40 min und in der W70 die vielfache Seniorenmeisterin Marianne Domes vom SV Dodenhausen mit 55:20 min. Kerstin Heimberg (55:12 min) und Britta Westen (Team Naunheim, 62:23 min) gewannen die W30 und die W45.

Die Sechste - Monika Donges - überzeugt einmal mehr in der W65 mit 45:54 min Bärbel Camara gewinnt - begleitet vom M65-Zweiten Egbert Merkel - die W60 Einen weiteren Erfolg in der W55 fährt Britta Wagner ein Marianne Domes erweitert in der W70 ihre Erfolgsbilanz

5 Kilometer

Zum Auftakt der Winterlauf-Serie in Alten-Buseck war das sonst immer gut besetzte Feld der 5-km-Starter leider erheblich ausgedünnt. Weit enteilte die vereinslose Sandra Büchsel den Verfolgern und holte sich in 22:49 min den Gesamt-Sieg. Den Männersieg sicherte sich Nicolas Reinschmidt (Lame Feet) in 28:53 min vor zwei wettkampferprobten "Altmeistern" - dem M75-Sieger Wendelin Häusler vom TV Großen-Buseck (29:03 min) und dem schnellsten M80-Starter Norbert Gündling vom TV Goldbach.

Bei den Frauen erreichte hinter W50-Siegerin Sandra Büchsel die zweite W50-Läuferin Sybille Marx nach 31:07 min das Ziel. Den dritten Platz belegte Anne Boßler-Beaulieu (Startschuss für`s Leben) in 33:18 min.

Jürgen Viehl (li) ist schnellster Walker über 5 km Zum Gesamt-Sieg über 5 km läuft Sandra Büchsel Im Gleichschritt streben Michèlle Hahn (li) und Conny Thiel dem Ziel entgegen
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Die Walker führte der M65-Starter Jürgen Viehl (Dexion Walkingtreff Laubach) mit schnellen 32:41 min vor seinem Dauer-Rivalen Sven Hofmann (M30) vom TV Langsdorf mit 33:27 min an. Den dritten Platz erreichte Michael Welsch (M60) von den Griedelbacher Läufern nach 34:28 min. In der M80 finishten Manfred Bück vom LGV Marathon Gießen (39:21 min) und Dieter Mötz von den Griedelbacher Läufern (41:49 min).

Das Frauenfeld dominierte Simone Schreiber (W60) vom Treiser LWT in 38:34 min, gefolgt von Vereinskollegin Heidi Kremzow (W65 - 40:27 min) und Martina Ondrouschek (Die Waldläufer - W55) mit 46:35 min.

Bericht und Fotos von Helmut Serowy

Ergebnisse my.raceresult.com
Infos www.tsg-alten-buseck.com/winterlauf

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung