27.10.24 - 41. Mainova Frankfurt Marathon

"Mission 100.000": Teilnehmer des Mainova Frankfurt Marathon laufen
auch im Jubiläumsjahr wieder für den guten Zweck

Anlässlich des 40. Jubiläums des Mainova Frankfurt Marathon hatten sich motion events als Marathonveranstalter und der Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Hessen e.V. ein großes Ziel gesetzt: Die "Mission 100.000".

Angefacht durch das große gemeinsame Ziel haben sich die Partner im siebten Jahr der Zusammenarbeit besonders viele Spendenmöglichkeiten überlegt, um sowohl die Teilnehmenden als auch deren Angehörige und Zuschauer auf das Spendenprojekt aufmerksam zu machen. Während des Frankfurter Lauffestivals am letzten Oktoberwochenende und rund um dieses Event ist die stolze Summe von 25.609,32 Euro an Spenden für das Projekt "Der Wünschewagen - letzte Wünschewagen" des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) zugunsten des Wünschewagens Rhein-Main erlöst worden.

Foto © "Mainova Frankfurt Marathon" 

Bereits seit 2017 besteht die Kooperation zwischen dem Mainova Frankfurt Marathon und dem ASB. Seitdem wurden unter den Teilnehmern und Zuschauern Spenden in Höhe von mehr als 80.000 Euro für den ASB Wünschewagen Rhein-Main gesammelt. Mit der Jubiläumsveranstaltung am letzten Oktoberwochenende konnte dank vielfältiger Spendenmöglichkeiten die Schallmauer von 100.000 Euro geknackt und das beste Einzelergebnis seit Bestehen der Partnerschaft erzielt werden.

Der größte Anteil der Spendensumme wurde erlöst, weil zahlreiche Teilnehmer das große Spendentor, das bei Kilometer 7,5 und 39 steht, durchquerten und somit je Durchlauf 4 Euro gespendet haben. Darüber hinaus gab es einige weitere Spendenmöglichkeiten. Viele entschieden sich dafür, das Pfand, das für den Chip zur Zeiterfassung erhoben wird, zu spenden.

Charity-Staffeln wählten eine höhere Startgebühr zugunsten des Charityporjekts und gingen mit einem exklusiven Startnummern-Designs an den Start, welches sie als Charity-Staffel kennzeichnete. Dafür gab es nicht nur das bezaubernde Gefühl, etwas Gutes getan zu haben, sondern auch ein kleines Geschenk am Messestand des ASB und beim Zieleinlauf eine besondere Hervorhebung auf den Bildschirmen in der Festhalle.

Renndirektor Jo Schindler übergab den Spendenscheck am Montag in der Landesgeschäftsstelle des langjährigen Charitypartners. Jo Schindler: "Es war für uns fantastisch zu sehen, dass unser ambitioniertes Spendenziel bei den Läufern und Zuschauern angekommen ist und diese es mit ihrer Spendenbereitschaft nicht nur realisiert, sondern sogar deutlich übertroffen haben. Dies zeigt uns, welche integrative Kraft der Sport in unserer Gesellschaft hat."

Das Charity-Armband "Wishlet" sah man am Rennwochenende an vielen Handgelenken. Auch der neue Charity-Schlüsselanhänger sorgte am Merchandisingstand für große Nachfrage.

Dazu sammelten rund um die Hauptwache Mitarbeiter des Marathon Partners All Nippon Airways (ANA) fleißig Spenden bei Zuschauern.

Ein besonderer Hingucker auf der Marathonmesse marathonmall waren in diesem Jahr die Arbeiten des Grafikers und Illustrators Jan Paul Müller. Der Offenbacher Künstler hat neben einem XXL-Jubiläums-Kunstwerk, das dort live entstand, auch HOKA-Laufschuhe veredelt sowie Poster und Siebdrucke gestaltet. Die Erlöse kamen anteilig dem Charityprojekt zugute.

Matz Mattern, Landesgeschäftsführer des ASB Hessen: "Es ist wirklich großartig, dass der Wünschewagen des ASB Hessen von den Läuferinnen und Läufern des Mainova Frankfurt Marathons, der gesamten Lauf-Community und zahlreicher Partnerinnen und Partnern so viel Zuspruch erfährt. Das ist vor allem auf das mehr als beeindruckende Engagement von Jo Schindler und seinem tollen Team vom Mainova Frankfurt Marathon zu verdanken, die den ASB Wünschewagen Rhein-Main seit vielen Jahren mit Leidenschaft und Herzlichkeit unterstützen. Dafür möchte ich mich im Namen des ASB Hessen ganz herzlich bedanken. Diese Unterstützung ist unbezahlbar."

Das ausschließlich spendenfinanzierte und von ehrenamtlichen Kräften getragene Projekt "Wünschewagen" erfüllt in Hessen seit 2017 letzte Herzenswünsche. Wenn das Leben sich dem Ende zuneigt, treten oftmals unerfüllte Wünsche in den Vordergrund. Doch gerade schwerstkranke Menschen sind häufig nicht mehr in der Lage, sich auf den Weg zu machen, um Versäumtes nachzuholen, noch einmal wichtige Menschen wiederzusehen.

Genau hier setzt der ASB mit seinem Engagement an und bringt seine Fahrgäste in einem eigens für diesen Zweck gebautes Fahrzeug zu ihren letzten Sehnsuchtsorten. Unlängst ist beispielsweise eine ältere, an Krebs erkrankte Dame zur Taufe ihrer Enkeltochter gefahren worden. "Wir freuen uns zu helfen, dass viel Gutes für Schwerstkranke und ihre Angehörigen getan werden kann", sagt Renndirektor Schindler.

Wer das Charityprojekt des Mainova Frankfurt Marathon unterstützen möchte, hat auch weiterhin die Möglichkeit dies zu tun. Im Online-Shop der Veranstaltung unter www.frankfurt-marathon.com stehen neben den restlichen Stücken des Offenbacher Künstlers Jan Paul Müller auch das Charity-Armband "Wishlet" oder der Charity-Schlüsselanhänger zum Verkauf bereit.

Weiter Informationen zur Partnerschaft des Mainova Frankfurt Marathon und des ASB Wünschewagen finden Sie hier: https://www.frankfurt-marathon.com/charity/

Informationen zum ASB Wünschewagen finden Sie unter: www.wuenschewagen.de, eine direkte Spendenmöglichkeit unter www.asb-hessen.de/wuenschewagenRheinMain

Pressemitteilung Mainova Frankfurt Marathon vom 12.3.2024

Jetzt anmelden im Internet unter: www.frankfurt-marathon.com

Info & Anmeldung www.frankfurt-marathon.com

Siehe auch im WO LÄUFT´S WIE? unter FRANKFURT

LaufReport über den Frankfurt Marathon 2023 HIER

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

27.10.24 - 41. Mainova Frankfurt Marathon

Alle Dopingproben negativ beim 40. Mainova Frankfurt Marathon

Die bei der 40. Ausgabe des Mainova Frankfurt Marathon genommenen Dopingproben haben allesamt negative Ergebnisse. Dies teilte der Leichtathletik-Weltverband World Athletics Renndirektor Jo Schindler mit. Die beim Laufklassiker am Main am 29. Oktober genommenen acht Proben der Eliteathleten wurden am Institut für Dopinganalytik und Sportbiochemie Dresden untersucht.

Copyright "Mainova Frankfurt Marathon" 

Somit gab es in der 40-jährigen Geschichte des ältesten deutschen Stadtmarathon noch keinen positiven Befund - trotz der besonders strengen Anti-Doping-Maßnahmen des Veranstalters. "Erst wenn negative Kontrollergebnisse vorliegen", so Renndirektor Schindler, "beginnen wir mit der Auszahlung der Antritts- und Preisgelder. Aufgrund der in diesem Jahr besonders schnellen Rennen dürfen sich einige Topathleten über einen Bonus freuen."

Für seinen fulminanten Lauf kassiert der Kenianer Brimin Misoi neben der Siegprämie von 15.000 Euro für seine Zeit unter 2:06:30 Stunden noch einen Zuschlag von 3000 Euro. Das Resultat von 2:04:53 Stunden des Kenianers, der schon im vorigen Jahr in der Festhalle triumphierte, bedeutet weltweit die bislang neuntbeste Marathon-Siegerzeit in 2023.

Auch die Gewinnerin des Frauenrennens Buzunesh Gudeta reihte sich in die Top 10 des Jahres ein. Ihre starke Zeit von 2:19:27 Stunden (nur 17 Sekunden hinter dem Streckenrekord) ist die zehntbeste Siegerinnenzeit des Jahres bislang. Und bescherte der Äthiopierin ebenfalls eine Preisgeld-Überweisung aus Frankfurt in Höhe von 18.000 Euro. In der Addition der Zeiten des kenianischen Siegers und der äthiopischen Gewinnerin (4:24:20 Stunden) war es das schnellste Rennen in der Geschichte des ältesten deutschen Stadtmarathon.

Als Vorreiter im Anti-Doping-Kampf unter den deutschen Laufveranstaltern werden in Frankfurt alle Proben auch auf EPO hin analysiert, obwohl dies von World Athletics nicht vorgeschrieben ist. Darüber hinaus lassen die Organisatoren seit 2015 schon die Proben auf eigene Kosten langzeitlagern, damit sie für etwaige Nachkontrollen zur Verfügung stehen.

Laut Nationaler Anti-Doping Agentur (Nada) ergreift der Mainova Frankfurt Marathon die umfassendsten Maßnahmen in der deutschen Laufszene. Dazu gehört auch, dass der Laufklassiker am Main keine Topathleten starten lässt, die schon mal wegen eines Dopingvergehens gesperrt waren. Mit Athletenmanagern, die keine klare Position im Anti-Doping-Kampf einnehmen, gibt es keine Zusammenarbeit.

Pressemitteilung Mainova Frankfurt Marathon vom 15.12.2023

Jetzt anmelden im Internet unter: www.frankfurt-marathon.com

27.10.24 - 41. Mainova Frankfurt Marathon

Lauter gute Gründe!

Sei wieder dabei am 27. Oktober: Mainova Frankfurt Marathon 2024.

Der Mainova Frankfurt Marathon wird bei seiner 41. Ausgabe am 27. Oktober 2024 wieder ein Lauferlebnis der besonderen Art. Die flache Strecke sorgt in jedem Jahr für Bestzeiten bei Eliteathleten und Breitensportlern, bei Dreistunden- und Sechsstundenläufer. Die Durchschnittszeit aller Läufer liegt knapp unter der magischen 4-Stunden-Grenze - das macht den Mainova Frankfurt Marathon zum schnellsten Breitensportmarathon Deutschlands.

Es läuft sich prächtig durch die Hochhausschluchten der Mainmetropole. Die einzigartige Skyline der Bankenstadt begleitet die Läufer während der gesamten Strecke - getreu dem Motto #runtheskyline. Bands und Bühnen, Moderatoren und Musik sorgen für eine dichte Atmosphäre. Über 25.000 Athleten am Rennwochenende - davon mehr als 10.000 auf der 42,195-Kilometer-Strecke - und Hunderttausende Zuschauer sorgen für Frankfurts größtes Straßenfest. Für viele ist der Mainova Frankfurt Marathon am letzten Oktobersonntag ihr großer Saisonabschluss. Der älteste deutsche City-Marathon wird die erfolgreichen Teilnehmer wieder über den roten Teppich in der Festhalle in das Ziel und an das Ende ihrer Läuferträume führen.

Frankfurts "Gudd Stubb" beherbergt den wahrscheinlich
stimmungsvollsten Zieleinlauf der Welt.

Die Stimmung dort brodelt, schäumt, kocht über, wenn die Teilnehmer des Mainova Frankfurt Marathon ins Ziel spurten. Das hat schon Tradition. Beste Voraussetzungen also, um die Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre fortzuschreiben.

Die bewährte Philosophie des Frankfurter Renndirektors Jo Schindler, Spitzen- und Breitensportlern gleichermaßen eine Bühne zu geben, macht es möglich. In Frankfurt ist längst eine Symbiose gefunden worden, die nachhaltig trägt.

Bereits von Freitag an lockt die Marathonmall in der Messehalle die Besucher an. Die Informations- und Verkaufsveranstaltung mit dem Schwerpunkt Laufsport ist bis einschließlich Sonntag geöffnet - ein Eldorado für Läufer und Begleitpersonen gleichermaßen.

Beste Stimmung herrscht auch während der Fattoria La Vialla - Toscana Pasta Party am Samstag. Rund um Messe und Festhalle dominieren ein Wochenende im Jahr Menschen in Laufschuhen das Bild.

In Frankfurt grünt übrigens der grünste Marathon Deutschlands. Dieses Prädikat haben sich die Organisatoren in den vergangenen Jahren mit zahlreichen innovativen Aktivitäten redlich verdient. Die Schonung der Umwelt steht beim Abfallkonzept sowie beim Energie- und CO2-Verbrauch des Events im Vordergrund. Bereits 2014 wurde der Mainova Frankfurt Marathon von der Internationalen Vereinigung für Marathon- und Straßenläufe (AIMS) zum weltweit grünsten Marathon ausgezeichnet - das Konzept dahinter wird jährlich neu gedacht und weiterentwickelt.

Wer sich einen Lauf über die volle Distanz von 42,195 Kilometern (noch) nicht zutraut, kann als vierköpfiges Team beim Staffelmarathon an den Start gehen. Wer am Tag zuvor einen entspannten 5-Kilometer-Lauf mit einigen prominenten und vielen gut gelaunten Menschen über abgesperrte Straßen machen möchte, erscheint einfach pünktlich am Start des Brezellaufs powered by interair.

Der Mini-Marathon und der Struwwelpeter-Lauf richten sich an laufbegeisterte Kinder von 5 bis 17 Jahren. Auch die Kleinen laufen auf Frankfurts Pflaster hinein in die prächtige Festhalle.

Der 41. Mainova Frankfurt Marathon verspricht wieder ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Läuferfamilie zu werden. Schon seit Jahren wird die Popularität des Mainova Frankfurt Marathon bei der Wahl zum beliebtesten Stadtmarathon Deutschlands durch die Läufer-Community bestätigt. Ein Highlight das man keinesfalls verpassen sollte.

Jetzt anmelden im Internet unter: www.frankfurt-marathon.com
Fotos (5) copyright Mainova Frankfurt Marathon 

Info & Anmeldung www.frankfurt-marathon.com

Siehe auch im WO LÄUFT´S WIE? unter FRANKFURT

LaufReport über den Frankfurt Marathon 2023 HIER

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung