20.8.23 - 16. Hambrücker Lußhardtlauf

Hart umkämpfter Hitze-Halbmarathon

Vorbereitung auf Wettkämpfe im Herbst

von Hannes Blank 

Ein Teilnehmerplus verzeichnete nun auch der Hambrückener Lußhardtlauf. 420 Läuferinnen und Läufer kamen trotz großer zu erwartender Hitze (ohne die Bambini gerechnet) und erlebten einen schönen Lauftag am Oberrhein.

Vorstartfieber mit Führungsfahrrädern: Beim Lußhardtlauf waren 5 im Einsatz, und ein Schlussfahrrad Start auf der Breisgaustraße in Hambrücken vor der Lußhardthalle
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

10km Linhardt-Lauf mit Pacemaker-Hilfe zweier Halbmarathonläufer

Sportlich gab der Halbmarathon das Tempo vor, der ein hohes Niveau bot. Das merkte vor allem Karsten Müller, der Sieger des 10km-Laufs. Der 36-Jährige Läufer vom KIT SC (LG Region Karlsruhe) biss sich an der Halbmarathonspitze fest (solange man dieselbe Strecke teilte) und konnte den dadurch erarbeitenden Vorsprung bis ins Ziel auf der langen Pfarrer-Graf-Straße in Hambrücken erhalten.

Gemeinsamer Start von Halbmarathon und 10 km Lauf um 9.00 Uhr Beim KM 5 war die Spitzengruppe noch dicht zusammen; Von links Lennart Nies (HM), Karsten Müller (10km) und Simon Stützel (HM)

Müller freute sich sehr über seinen 1. Platz, hatte er doch schon oft am Lußhardtlauf teilgenommen und erinnert sich gerne an seine Starts in Hambrücken zurück: "War auch schon schneller, aber damals nicht Erster!". Für Müller blieb die Uhr bei 34:35min stehen. Auf Platz 2 folgte Christoph Stiefel von der TSG 78 Heidelberg in 35:02min. Der dritte Platz ging an Patrick Hilpert von der LG Region Karlsruhe in 35:09min.

Karsten Müller gewint den 10 km Lauf Die Plätze 2-4 gehen an Christoph Stiefel (links), Melina Wolf und Patrick Hilpert (rechts) Zweite Frau wird Sara Stark

Hilpert lief zusammen mit Klubkollegin Melina Wolf, die sich derzeit auf den Berlin-Marathon vorbereitet und daher schon mit an diesem Tag weiteren 10 gelaufenen Kilometern an der Startlinie stand. "Koppeltraining nennen das die Triathleten, die aber dabei zwei Sportarten kombinieren", so Wolf. Sie will auch am 10. September bei der Deutschen Meisterschaft über 10km in Bad Liebenzell antreten. Melina Wolf gewann den so genannten Linhardtlauf in Hambrücken in 35:09min, vor Sara Stark (TSV Talheim, 38:56min) und Tamara Schütz (VfL Oestelsheim, 39:16min). Letztgenannte Athletin gewann letztes Jahr den Halbmarathonwettbewerb in Hambrücken.

Heißer Halbmarathon

Ein vormittäglicher High Noon rund um Hambrücken: Der Pfälzer Lennart Nies kämpfte gegen den Karlsruher Simon Stützel um den Sieg auf der Halbmarathon-Distanz. Bis Streckenkilometer 17 blieben die beiden zusammen, dann musste der 36jährige TV Maikammer-Starter den LG Region Karlsruher-Starter ziehen lassen. Auf der langen, abschließenden Pfarrer-Graf-Straße hatten die beiden wieder Sichtkontakt, doch 1:11:52h (Stützel) zu 1:12:10h sind dann doch eine ausreichend deutliche Sprache.

Lange Zeit bilden Simon Stützel (1001) und Lennart Nies (1109) ein Duo Yannik Weber läuft auf Platz 3 im Halbmarathon
Mit Lucas Bittigkoffer läuft ein weitere LGR Karlsruhe Athlet knapp dahinter auf Rang 4

Sieger Stützel fand den Lauf bei seinem ersten Mal in Hambrücken angenehmer als den Höhenmeter-Halbmarathon in Ettlingen, der Zweite Nies bereitet sich auf den New York-Marathon Anfang November vor. Dritter wurde der Karlsruher Bergdorfmeile-Sieger von 2023, Yannik Weber in 1:14:33h.

Etwas schwerer hatte es Tanja Hellman (vormals Griesbaum). Die noch in Elternzeit befindliche Athletin hatte ab dem Zeitpunkt, an dem die 10km-Teilnehmer eine andere Route nahmen, kein Grüppchen. Sie siegte, nach längerer Abstinenz vom Lußhardtlauf, dennoch in 1:24:33h für die LG Rülzheim. Zweite wurde Pia von Keutz (LT Schweich) in 1:27:03h, vor Marika Höhne ("Running Crew"), die 1:33:23h brauchte.

Tanja Hellmann (vormals Grießbaum) gewinnt den Halbmarathon des Lußhardtlaufs Zweite wird Pia von Keutz vor ... ... Marika Höhne

5km-Ritt wieder mit LG Region Karlsruhe-Sieger

Jannik Weiß von der LG Region Karlsruhe hatte den Reigen des sehr guten Mannschaftsergebnisses des Teams aus der Fächerstadt eröffnet, als diese noch auf ihren Strecken kämpften: "Für mich eine erste Standortbestimmung für die Deutschen Meisterschaften im September in Bad Liebenzell", sagte der 24-Jährige. Die Uhr blieb für ihn bei 15:19min stehen. Auf den weiteren Plätzen folgten David Koser (Team Nikar Heidelberg, 15:24min) und Matteo Koszka (Sport-Union Neckarsulm, 16:17min).

Start zum 5 km Lauf mit dem späteren Sieger Jannik Weiß (595), Zweiten David Koser (557) und Dritten Matteo Koszka (558)

Jannik Weiß' Klubkollegin Emma Dore Simpson war die schnellste Läuferin in 18:50 über die 5km-Distanz: "Die Strecke an der Bahnlinie fand ich okay, weil im Schatten", sagte Simpson Dore, ansonsten Doktorandin am KIT in Karlsruhe. Die Plätze zwei und drei beim 5er sollten noch Trainerin Tanja Hellmann erfreuen, denn diese gingen an Rebecca Riedel (19:44min) und Annika Müller (20:05min), beide aus ihrer etwa 30köpfigen Trainingsgruppe in der Südpfalz.

Emma Simpson Dore auf dem Weg zum 5km Sieg 5km-Siegerin Emma Simpson Dore von der LG Region Karlsruhe freut sich hier mit Platz 2 und 3, Rebecca Riedel (580) und Annika Müller, beide von der LG Rülzheim

Fazit: Warm war es wieder beim Lußhardtlauf, aber das war auch nichts Neues

Wenn alle Bambini auf der Bühne bei der Siegerehrung in der Lußhardthalle stehen und diese fast gänzlich füllen, so ist das ein schönes Abschlussbild des Lußhardtlaufs, auch wenn die jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Ehrung erst eröffneten. Die Veranstalter wussten natürlich um die hohen Temperaturen und hatten für alle Lußhardtläufer 2023 ein Duschgel als Präsent.

Die 5km-Läufer machten den entspanntesten Eindruck, sie hatten unter der Hitze am wenigsten zu leiden Wie immer hat der Lußhardtlauf einen tollen Zielbereich, mit großem Zielbogen, rotem Teppich, Moderation und Zuschauer, alles direkt von der zentralen Lußhardthalle
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Der Lauf im unprätentiösen Hambrücken mag nicht das ganz große Renommee haben, gilt aber weiterhin als Top-Vorbereitungswettkampf für die großen sportlichen Herausforderungen der Läufer im darauf folgenden Herbst.

Hannes Blank

Bericht von Hannes Blank
Fotos von Ekkehard Gübel & Hannes Blank

Ergebnisse www.br-timing.de - Info www.lusshardtlauf.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

Ekkehard Gübel

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung