25.7.21 - Schwetzingen Kurpfälzerlauf

Kurpfälzer Lauf: im Blick das nächste Jahr

von Birgit Schillinger 

Es war ein sehr kurzfristig angesetzter Life-Lauf. Daher gab es nur sehr wenige Teilnehmer beim 1. Kurpfälzer Lauf in Schwetzingen. Aber das war für das kleine Orgateam um Morten Angstmann, Melanie Weber und Kerstin Schaub gar nicht schlimm. So konnten sie mit einer minimalem Helferanzahl den Lauf durchführen. Und haben schon kreative Pläne für das nächste Jahr. Morten hat einige reizvolle Ideen, wie ein zweiter Lauf in Schwetzingen - mit zeitlichem Abstand zum Spargellauf - attraktiv sein könnte. Man darf gespannt sein.

Kirsten Schad (975) hatte sich ein T-Shirt des Kurpfälzer Sololaufes bestellt und startete über 5km nicht-solo Auf Asphaltwegen durch den Schwetzinger Wald bis hinaus auf das Feld Richtung Oftersheim
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Der TV Schwetzingen hatte schon letztes Jahr im Sommer-Lockdown den "Kurpfälzer Solo-Lauf" angeboten. Auch dieses Jahr wieder konnte man innerhalb einer Woche verschiedene Strecken selbst laufen, wo auch immer man wollte. Und dann die Zeit - auf Ehrlichkeit basierend - bei br-timing.de eintragen. Dieses Jahr gab es zusätzlich das Angebot, "in echt" mit anderen zu laufen. Da sich weniger als 20 Läufer über 10km angemeldet hatten, wurden alle gleichzeitig auf die Strecke geschickt. Das war endlich mal wieder ein direkter Vergleich: Mann gegen Mann oder Frau gegen Frau oder Frau gegen Mann. Herr(?)lich!

Ulla und Oskar Held verdienen einen Orden für fleißigste Volkslauf-Teilnehmer. Auch die Premiere des Kurpfälzer Laufes ließen sie sich nicht entgehen Kerstin Schaub versorgte die Läufer mit Wasser und Schokoriegel

Die Strecke musste baustellenbedingt kurzfristig umgelegt werden: So lief man auf Asphaltwegen durch den Schwetzinger Wald bis hinaus auf das Feld Richtung Oftersheim und bei einem Wendepunkt zurück, um dann eine Runde über angeblich 5 Kilometer fertig zu haben. Jedoch stimmte die Streckenvermessung nicht, denn die 10km-Läufer hatten nach zwei Runden nur 9,4 Kilometer auf dem "Tacho". Als dann jeder im Ziel über den verkürzten Wert redete, versetzte der Veranstalter den Wendepunkt kurzerhand weiter nach hinten, sodass die später startenden 5km-Läufer auf eine fast exakte Streckenlänge kamen.

Starker Alleingang von Rainer Hofmeister. Der M65er wurde Zweiter auf der 9,4km langen Strecke Die glorreichen Sieben vom LT Rheinhessen-Pfalz

Für Philipp Wenig (TSG 78 Heidelberg) war es ein flotter Trainingslauf über die 9,4km. Der 25jährige Heidelberger lief alleine vorweg und hatte mit 33:07 Minuten am Ende zehn Minuten Vorsprung vor Rainer Hofmeister (43:34min/LT Rheinhessen-Pfalz). Philipp schreibt gerade seine Doktorarbeit in Jura. Spannend: Er betrachtet juristische Entscheidungen aus dem Blickwinkel der Sprachwissenschaft.

Vom ausrichtenden Verein TV Schwetzingen startete Birgit Schillinger, die auch an gleicher Stelle vor 21 Jahren den Schwetzinger Lauftreff gegründet hat. Sie lief die ganze Zeit zusammen mit Egon Swarowski (LT Rheinhessen-Pfalz) war mit 43:59 Minuten schnellste Frau. Kaum war er im Ziel, gab es ein Ständchen für Erwin Hube. Denn zwei Tage zuvor wurde der Schwetzinger 82! Noch "etwas müde vom Feiern" lief er lockere 52:53.

Locker im Alleingang - Philipp Weng war schnellster Läufer über 9,4km Gleichzeitig ins Ziel: Birgit und Egon Zwei Tage nach seinem 82.Geburtstag - Erwin Hube

Über fünf Kilometer musste Philipps Trainingspartner Jurek Hegemann ebenfalls nur gegen die Uhr kämpfen - mit 16:55 Minuten war er zufrieden. Auch er studiert Jura in Heidelberg. Hinter ihm gewann in 21:55 Minuten die 26jährige Anna Schultz-Coulon die Frauenwertung. Jurek und Anna waren am Vortag bei den badischen Meisterschaften am Start gewesen: Jurek wurde über 3000m in 9:18 Vizemeister, Anna gewann über 800m in 2:24 Bronze.

Hinter Jurek Hegemann am Ende auf Gesamtrang zwei über 5km - die schnellste Frau Anna Schultz-Coulon (506) 5km Sieger Jurek Hegemann mit schnellen - rosa - Schuhen Nach Bronze über 800m am Vortag nun schnellste Frau über 5km - Anna Schultz-Coulon
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Zum Abschluss folgten noch sehr gut besuchte Kinderläufe: Die Kleinen liefen 500m Slalom auf dem Rasen des Sportplatzes. Bei sommerlichen Temperaturen konnte man danach auch noch beim Outdoor-Training "run for your life" hineinschnuppern.

Bericht von Birgit Schillinger
Fotos von Birgit Schillinger, Hans-Jürgen Bentz & Jeanette Liebig

Ergebnisse www.br-timing.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung