6.3.22 - Karlsdorf-Neuthard - Landesoffene
Kreis-Waldlaufmeisterschaften

Ein wenig Aufbruchsstimmung

von Hannes Blank 

Top-Bedingungen bei den Kreis-Waldlauf-Meisterschaften im nordbadischen Karlsdorf-Neuthard am 6. März 2022. Man möge sich erinnern: Der kleine Event war die letzte Laufveranstaltung, die 2020 stattfand, bevor alle übrigen absagten. Nun ist sie wieder zurück, und ein wenig Aufbruchsstimmung war zu spüren. Die veranstaltende LG Altenbürg bezieht für die Wettkämpfe das Vereinsheim des TV Neuthard mitten im Wald zwischen Karlsdorf-Neuthard und dem Sieben-Erlen-Badesee. Ein großer Platz um das Vereinsheim bietet das geeignete Zentrum der Veranstaltung.

Die Startpistole krachte und die Vorfreude stand den Teilnehmern schon ins Gesicht geschrieben Das Läuferfeld kurz nach dem Start auf dem Waldsportplatz
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

"Im LADV-Portal habe ich den Lauf gefunden", erzählte 10km-Sieger Roland Golderer. Die technikaffine Internetseite ist kein wirklicher Laufterminkalender, aber manche Veranstaltung kann man dort eher entdecken als auf den "großen" Portalen. Golderer setzte sich ab Startschuss ca. 11:15 Uhr schnell von der Konkurrenz ab und lief ein einsames Rennen. "Ich will nächstes Wochenende an der Baden-Württembergischen Crosslauf-Meisterschaft im schwäbischen Weinstadt teilnehmen, außerdem haben ich noch den Schwarzwald-Berglaufpokal als Ziel", berichtete der 45-Jährige Sieger.

Lange, gut zu laufende Geraden und viele 90 Grad-Kurven prägen den Waldlauf in Karlsdorf-Neuthard

Hinter Golderer (Zeit: 35:33min) platzierten sich im Karlsdorf-Neutharder Wald zwei von der LG Kraichtal. Auf den folgenden Platz kam Axel Büchler in 38:12min, zwanzig Sekunden später überschritt als Dritter der Werksfeuerwehrmann Markus Jancura die Ziellinie. Apropos Feuerwehr: Die war mit einem Fahrzeug ebenfalls anwesend, außerdem konnten Feuerwehrleute die Laufteilnahme für ihr Feuerwehr-Fitnessabzeichen nutzen.

Führungsfahrrad - Roland Golderer - Axel Büchler/Markus Jancura Axel Büchler und Markus Jancura auf den Fersen von Roland Golderer ... und die weiteren Verfolger Wolfgang Schenk (118), Rüdiger Kaltenmeier (in gelbblau) und Christian Berghöfer (15)

Bei den Frauen siegte wieder, wie 2020, Victoria Heinz. "Die Strecke ist gut ausgeschildert", berichtete die 40-Jährige von der TSG Bruchsal, 43:33min brauchte sie für dieselbe. Auf Platz 2 kam Sarah Gedemer von der LG Altenbürg in 47:16min. Dritte wurde Helga Sandmeier vom LT Rheinhessen-Pfalz in 54:39min.

Siegerin Victoria Heinz (59), zu Beginn noch in einem etwas dichterern Läuferfeld Sarah Gedemer schafft es auf Platz 2

Die Größe des Teilnehmerfelds beim 10 Kilometer-Lauf blieb mit knapp 40 Teilnehmer trotz optimaler Bedingungen sehr übersichtlich - ähnlich dem von 2020. Ein Run gab bei den Anmeldungen für die Kinder- und Jugendläufe zwischen 600 und 2000 Metern. "Da wurde wir innerhalb kurzer Zeit fast überrannt", freute sich Waldlauforganisations-Chef Sebastian Huhn, "...dass was stattfindet, das ist wichtig!"

Ideal für Zuschauer: Der Streckenverlauf wies zwei bis drei gut zu erreichende Kreuzungspunkte auf Roland Golderer überquert die Ziellinie auf dem Waldsportplatz des TV Neuthard

Leichtathletikabteilungen der Region hatten Mannschaften geschickt: Der TV Eintracht Weiher, TSV Untergrombach, TV Gondelsheim und SG Bad Schönborn, der TV Helmsheim errang sogar Platz 1 und 3 der Mannschaftswertung der U10. Letztlich trugen sich deswegen insgesamt um die 200 Läuferinnen und Läufer in die Ergebnislisten ein.

Leiter der LG Altenbürg Karlsdorf-Neuthard und Organisator der Laufveranstaltung Sebastian Huhn 10km Siegertrio mit Axel Büchler (2.), Sieger Roland Golderer (Mitte) und Markus Jancura (71), der später noch am 5km-Lauf teilnahm
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Den abschließenden 5km-Lauf gewann Arthur Heinz von der TSG Bruchsal in 19:12min und Sabrina Elwert vom TV Forst Triathlon in 20:54min. Die 32-Jährige machte sich in der Vergangenheit durch Top3-Platzierungen bei den Triathlonwettkämpfen in der Region einen Namen. Der 6. März war somit ein erfolgreicher Veranstaltungsauftakt am Waldsportplatz des TV Neuthard, im Sommer sollen dort wieder Boule-Wettkämpfe und der Hossa-Cup im Feldhandball stattfinden.

Fazit: Der 10km-Lauf bleibt ein Geheimtipp, obwohl dieses Jahr ein weicher, aber trockener Waldboden lockte. Erfreulich ist natürlich das große Interesse der jungen und jüngsten Läuferinnen und Läufer an dem Lauf, sie sind die Teilnehmer von morgen.

Bericht und Fotos von Hannes Blank

Ergebnisse ladv.de/ergebnisse Infos www.tsv-karlsdorf.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung