Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez
Laufeinladungen Juli 2022
Heidelberg Bahnstadtlauf Heuweiler Rosskopflauf Mainaschaff Oscheffer TSG-Lauf
Marburg Nachtmarathon mit HM Maximiliansau Rhein-Volkslauf Oberried Tote Mann Berglauf
Gornergrat Zermatt Marathon    

10.07.22 - 17. Rosskopflauf

Windräderlauf in Heuweiler

Wertungslauf zum Schwarzwald Berglauf Pokal und Laufcup Schwarzwald

Nach den Corona bedingten Absagen 2020 und 2021 (wobei im Vorjahr der Rosskopflauf auf der Originalstrecke als individueller Lauf durchgeführt wurde) findet am 10. Juli in Heuweiler, der 17. Internationale Rosskopflauf Windräderlauf statt.

Der Rosskopflauf gehört seit 2018 zum Schwarzwald-Berglauf Pokal und gemeinsam mit dem Eichberglauf in Glottertal am 19.06.22 zum Laufcup Schwarzwald.

Heuweiler, mit rund 1000 Einwohnern einer der kleinsten selbständigen Gemeinden im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, liegt nur wenige Kilometer nördlich von Freiburg entfernt.

Der Namensgeber des Laufes ist ein 737 Meter hoher Berg im Mittleren Schwarzwald. Auf seiner Kuppe befindet sich der Rosskopfturm, der offiziell Friedrichsturm heißt. Das Gebiet um den Rosskopf ist gleichermaßen beliebt bei Mountainbikern, Wanderern und Läufern. Von weitem sichtbar sind die Windräder, die 2003 in Betrieb genommen wurden.

Start und Ziel sind auf dem Sportplatzgelände in Heuweiler.

Um 10.00 Uhr wird der Hauptlauf über 18,4 km gestartet. Vom Start auf 267 Meter Höhe bis zum höchsten Punkt, dem Rosskopf-Turm auf 737 Meter, sind rund 560 Höhenmeter zu bewältigen. Vom Turm geht es wieder bergab zum Ziel. Der 10 km Lauf , bei dem 280 Höhenmeter zu bewältigen sind, wird um 10.05 Uhr, gemeinsam mit den Walkern, gestartet. Bambini-und Schülerläufe ergänzen das Programm.

2019, beim bislang letzten Rosskopflauf, gewannen Fritz Koch (LSF Münster/Freiburg) und die zwischenzeitlich zur europäischen Spitze im Berglauf gehörende Stefanie Doll (SV Kirchzarten) den Hauptlauf über 18,4 km. Für beide war es der dritte Sieg hintereinander. Über 10 km setzten sich Dominik Haberstroh (Winden) und die Freiburgerin Stephanie Morath (Freiburg) durch.

Infos: www.rosskopflauf.de und www.schwarzwald-berglauf-pokal.de

LaufReport über den Rosskopflauf in Heuweiler 2019 HIER