Banner anklicken - informieren & anmelden
LaufReport Info zum Kassel Marathon HIER LaufReport-Info Tour de Tirol HIER

  Werner Beecker 2.400 Siege auf Rollen und Sohlen. Der Haaner Werner Beecker ist auch in der M85 noch im Rekordrausch. Nach 65 Jahren Hochleistungssport sind Titel- und Rekordhunger längst noch nicht gestillt. Werner Beecker feierte im Juni seinen 85. Geburtstag und steckt noch immer voller Tatendrang. Christian Werth erstellte ein Portrait HIER

  Aaron Bienenfeld Sich selbst bezeichnet Aaron gerne als "Alles-Läufer". Der eine mag ihn über 800m schlagen, hat dann aber keine Chance über 5000m. Umgekehrt sind manche schneller im Halbmarathon, haben dann aber das Nachsehen über 1500m. "Es gibt viele, die mich schlagen können, aber nur wenige, denen das überall gelingt!" Markus Heidl erstellte ein Portrait HIER

  Kim Abel Der Trail-Spezialist des TV Schriesheim/Engelhorn Sports Team gewann die 35. Rheinzaberner Winterlaufserie 2016/2017. Für Holger Czäczine Anlass genug den 26jährigen begeisterten Läufer aus dem vorderen Odenwald vorzustellen, der nach häufigen zweiten Plätzen mit dem Seriensieg Rheinzabern ins Rampenlicht rückte. Zum Portrait HIER

  Marion Gollnick Zehn bis zwölf Wochenstunden investiert die 47jährige Athletin ins Training. Bei den Rennradfahrern der Region, die sie nur vom Sehen kennen, wird sie ehrfurchtsvoll "die Lady" genannt, weil sie bei Wind und Wetter alleine auf ihrem Rad unterwegs ist. Birgit Schillinger erstellte ein Portrait der Ausdauersportlerin der ASG Triathlon Hockenheim HIER

  Werner Sonntag Am 22. Juni 2016 wurde die Lauflegende, Laufjournalist und Kultbuchautor des Ultralanglaufs Werner Sonntag 90 Jahre alt. Wolfgang W. Schüler hat Interessantes und Wissenswertes über den Tagebuch führenden LaufReporter zusammen getragen. Der alte Mann und das Mehr, so der Titel zum von Wolfgang W. Schüler erstellten Portrait HIER

  Georg 'Bibi' Anfang Am 13. April 2016 feiert Georg "Bibi" Anfang in der Chiemgaugemeinde Bergen seinen 80. Geburtstag. Viel Lob von Sportlern und Funktionären. Andrea Mayr: "Bibi ist ein Berglauf-Urgestein."
Sein ganz bescheidener Geburtstagswunsch: Gesundheit! Zum von Winfried Stinn erstellten Portrait HIER

  Tanja Grießbaum Aller guten Dinge sind 3: Den tollen Gesamt-Sieg bei der 34. Rheinzaberner Winterlaufserie 2015/2016 der jungen Rülzheimerin
Tanja Grießbaum nimmt LaufReport zum Anlass, endlich die talentierte und sehr ehrgeizige Läuferin aus der Südpfalz vorzustellen. Holger Czäczine erstellte ein Portrait HIER

  Winfried Schmidt Im vergangenen Oktober krönte er ein abermals titelreiches Jahr und wiederholte beim Frankfurt-Marathon seinen DM-Erfolg mit Bravour, auch wenn er mit 2:52:36 Stunden diesmal "nur" fünf Minuten Vorsprung auf die Konkurrenz hatte. Er hat in der M65 bereits fünf deutsche Rekorde aufgestellt. Zum von Christian Werth erstellten Portrait HIER

  Wolfgang Schwerk Extremläufer Wolfgang Schwerk ist unter die Barfußläufer gegangen. "Rekorde habe ich nie geplant, sondern die sind immer eher beiläufig dabei herausgesprungen. Schließlich kann man solche Leistungen nur erzielen, wenn man sich wohlfühlt und alles in Harmonie ist", weiß Schwerk. Zum von Christian Werth erstellten Portrait HIER

Mirko Ruhs Mirko Ruhs (Schwimmclub Heppenheim) gehört seit etlichen Jahren zu den erfolgreichsten Ausdauersportlern im südhessischen Heppenheim. Mit Podestplätzen beim Lorscher Triathlon und beim Heppenheim Altstadtlauf hat er auf sich aufmerksam gemacht. Doch seit der Geburt von Tochter Liz ist vieles anders. Zum von Axel Künkeler erstellten Portrait HIER

Marius Meyfarth Geboren ist Marius Meyfarth in Xanten (Nordrhein-Westfalen). Anfang 2002 zog er mit seiner Familie in die Pfalz nach Neustadt an der Weinstraße. Marius ist übrigens der Neffe von Ulrike Nasse-Meyfarth, die Olympiasiegerin im Hochsprung in den Jahren 1972 und 1984 war. Zum von Holger Czäczine erstellten Portrait HIER

Artur Schmidt Er gilt als wandelndes Lauflexikon. Mitreißend informiert der Kultmoderator seit über 30 Jahren nicht nur bei Straßenläufen Zuschauer und Läufer gleichermaßen. Dabei ist der Moderator mit der prägnanten Stimme - der am 26. September 2015 seinen 70. Geburtstag feiert - eigentlich gelernter Springer und Mehrkämpfer. Zum von Helmut Serowy erstellten Portrait HIER

Fabienne Amrhein Ziele hat sie immer fest im Blick. Ihre "Lieblingsdisziplin" ist der Crosslauf. Hier war sie dieses Jahr dritte Frau bei den Deutschen Meisterschaften, ihr größter Erfolg von der Platzierung her. Bei der letztjährigen Europameisterschaft kam sie sogar auf einen 28. Einzelplatz und mit dem Team auf Rang vier. Birgit Schillinger erstellte ein Portrait HIER

SSC Hanau-Rodenbach Portrait der Nachwuchstruppe. In der Talentschmiede des SSC sprühen auch nach 40 Jahren noch die Funken. Kidane Tewolde und Lukas Abele qualifizieren sich für die Europameisterschaft. Helmut Serowy erstellte ein Portrait HIER

Jana Reinert Vereinsbetreuer Holger Philipp, der sie schon länger kennt, muss man von ihren sportlichen Qualitäten nicht erst überzeugen. 2008 kam Jana Reinert zum SV Langensteinbach, davor war sie kurz beim TSV Reichenbach. "Ich bin schon als Kind gern um den Teppich gelaufen", sagte sie selbst über ihre Veranlagung. Hannes Blank erstellte ein Portrait HIER

Laura Chacon Biebach Noch vor ein paar Wochen kannte sie so gut wie niemand. Zwei Ereignisse innerhalb einer einzigen Woche haben Laura Chacon Biebach quasi über Nacht in die Schlagzeilen katapultiert und einen "Lauf Star" aus ihr gemacht. Laura kann es selbst noch nicht fassen, was in den letzten Wochen mit ihr passiert. Reinhold Daab erstellte ein Portrait HIER

Sanaa Koubaa Die 35 Hindernisse ihrer Spezialstrecke sind wie ein Sinnbild für ihre bisherige Laufbahn. Denn Sanaa Koubaa hat bereits so manchen Rückschlag hinnehmen und sich immer wieder zurückkämpfen müssen. "In diesem Jahr möchte ich an meine Zeit von 2012 anknüpfen und denke schon, dass ich das drauf habe". Christian Werth erstellte ein Portrait HIER

Christiane Mader "Rescuesheets" - Rettungsdecken und Kunstwerke, wie passt so etwas zusammen und was hat das mit Laufsport zu tun? Die Wiesbadener Künstlerin Christiane Mader fertigt Kunstwerke auf Rettungsdecken. Natürlich hat die vielseitige Künstlerin selbst eine Affinität zum Laufsport. Zum von Reinhold Daab erstellten Portrait HIER

memler.de ist eine Karlsruher Laufgruppe, die sich seit der Gründung 2002 größtenteils aus Teilnehmern des von 2001-2010 durchgeführten Marathon-Vorbereitungsprojektes "mein-erster-marathon.de" (m-e-m -> memler) zusammensetzt. Alle, die Spaß am Laufen haben, sind herzlich willkommen. Zum von Hannes Blank erstellten Portrait HIER

Pia Winkelblech Laufallrounderin aus der Südpfalz. Sie ist eine absolute Cross-Spezialistin, läuft aber auch gern auf der Straße und der Bahn und hat neuerdings auch die Ultra-Trails für sich entdeckt. Ihre Vielseitigkeit stellte sie auch bei Ihrem Start bei der Tour de Tirol Anfang Oktober 2014 unter Beweis.
Holger Czäczine erstellte ein Portrait HIER

Julia Galuschka Im Oktober 2011 lief sie ihr Marathon-Debüt in 2:56:07 h überraschend deutlich unter 3 Stunden. Zwölf Monate später stürmte sie in PB 2:49:13 h als Vierte der DM ins Münchener Olympiastadion. 2013 steigerte sie sich bei den deutschen Marathon-Titelkämpfen in München auf 2:44:39 h und wurde Deutsche Vizemeisterin. Helmut Serowy erstellte ein Portrait HIER

Melina Tränkle Der Shootingstar der Karlsruher Laufszene lief überlegen zum Sieg der Rheinzaberner Winterlaufserie. Nach nur einem Jahr mit spezifischem Lauftraining qualifizierte sie sich für das DLV Nationalteam und startete Ende 2013 bei den Cross-Europameisterschaften in Belgrad.
Holger Czäczine erstellte ein Portrait HIER

Rolf Luxemburger Badens berühmte Trainerlegende Rolf Luxemburger, der kürzlich seinen 80. Geburtstag feierte, wurde in Freiburg mit dem erstmals vergebenen südbadischen Sportpreis ausgezeichnet. Er war seit 1968 bei 8 Olympischen Spielen sowie unzähligen Welt- und Europameisterschaften dabei. Zum von Winfried Stinn erstellten Portrait HIER

Charly Doll In den80er und 90er Jahren lief er als Berg- und Ultralläufer in der Weltspitze. Über 100 km schaffte er in 6:29 h deutschen Rekord. Er war als Skilangläufer erfolgreich, machte sich einen Namen als Olympiakoch und als GF des Seminarhotels Sonnenhof. Den Laufveranstalter-Traum hat er sich mit dem Breitnau X-Trail-Run erfüllt. Winfried Stinn aktualisierte das Portrait HIER

Thomas Brust Von Wegen und Abkürzungen: Wie manchmal Wege (und Abkürzungen) im Leben zusammenführen… Bei Thomas Brust dreht sich alles um MDS: Er wird den Marathon de Sables ab April als "Lauf gegen Blut- und Knochenkrebs" laufen und dabei Spenden für die DKMS sammeln (Deutsche Knochenmarkspenderdatei). Birgit Schillinger erstellte ein Portrait HIER

Sebastian Kienle Hawaii-Dritter 2013 - dabei hatte die Saison miserabel begonnen: Ende März Außenbandriss im rechten Sprunggelenk, nach einem Trainingslager Halsschmerzen. Scheinbar davon erholt, bestritt er in Utah (USA) einen leidlich guten Wettkampf. Doch dann "nahm mein Körper keine Befehle mehr an". Hannes Blank erstellte ein Portrait HIER

Jannik Arbogast Am 24. November löste er beim Darmstadt Cross das Ticket für die diesjährigen Cross-Europameisterschaften, die am 8. Dezember 2013 in Belgrad (Serbien) ausgetragen werden. In einem bravourösen und von Taktik geprägten Rennen machte er beim Lauf der Junioren U23 über 8500m von hinten heraus Platz um Platz gut. Johann Till erstellte ein Portrait HIER

Sabrina Wagner Unter 17 min über 5000m, unter 36 min über 10.000m - Das sind die Ziele der 25jährigen Lehramtsstudentin aus Gengenbach. Dieses Jahr hat sie sich stark verbessert, qualifizierte sich in Regensburg mit 17:06 min für die 5000m-DM und steigerte bei ihrem Sieg in Hockenheim ihren 10km-Rekord auf 36:30 min. Birgit Schillinger erstellte ein Portrait HIER

Melanie Noll In guter Form ging Melanie Noll an die Titelverteidigung in den Chiemgauer Alpen. Allerdings konnte sie natürlich nicht so unbeschwert ins Rennen gehen, wie vor Jahresfrist. 2013 startete sie bei der Berglauf EM im Nationaltrikot. Nun ließ sie das Jahr mit hervorragenden Leistungen beim Pfälzer Berglauf Pokal ausklingen. Holger Czäczine erstellte ein Portrait HIER

Stefan Schlett Vor über 3 Jahrzehnten begann er mit 19 Jahren seine Extremistenkarriere. 1981 bewältigte er seinen ersten 100 km-Lauf. "Eine Reise in ferne Galaxien, von der ich wohl behalten, aber als völlig veränderter Mensch wieder auf dem Planeten Erde landete." In allen Kontinenten machte er auf verschiedene Weisen Strecken. Zum Portrait im LaufReport HIER

Frank Schauer Die "Magdeburger Volksstimme" hat ihn nach seinem Titelgewinn in München als den ‚Null-Euro-Meister' bezeichnet. Denn trotz seiner Titel und Erfolge ist der Magdeburger noch ohne Vertrag und ohne Sponsoren. "Ohne die Hilfe meiner Eltern könnte ich mir das nicht leisten", bekennt er. Axel Künkeler stellt den Deutschen Marathon-Meister vor HIER

Manuel Ruhland Drei persönliche Bestzeiten über 10 km, Halbmarathon und Marathon. Kein Wunder, dass Manuel Ruhland das Jahr 2013 als "Hammerjahr" bezeichnet. Aber die eigentliche Krönung seines bislang erfolgreichsten Laufjahres soll erst noch folgen. Bei der 10 km DM strebt er erstmals eine Zeit unter 31 min an. Reinhold Daab erstellte ein Portrait HIER

Patrick Zwicker Der Südpfälzer holte sich die Krone über 800m bei der U20 Europameisterschaft in Rieti 2013. Diese Goldmedaille von Rieti ist die Krönung der bisherigen Laufbahn des 19jährigen Patrick Zwicker. Vergessen war jetzt das harte Training mit Edmund Hamburger und Adi Zaar.
Holger Czäczine erstellte ein Portrait HIER

LG Region Karlsruhe Gegründet im November 1983, ab 2011 über die Stadtgrenzen hinaus als "LG Region" erweitert und seit dem Wettkampfjahr 2012 in der Vereinsrangliste des Deutschen Leichtathletikverbandes in der Top 40 aufgeführt. Hannes Blank stellt LaufReport Lesern die Leichtathetik Gemeinschaft vor klick HIER

Dr. van Aaken, Ernst Am 16. Mai 2010 jährt sich der Geburtstag Ernst van Aakens zum hundertsten Mal. Für viele aus der heutigen Laufbewegung ist es nur noch ein Name aus der Geschichte des Laufens. Wie haben seine Zeitgenossen ihn erlebt? Werner Sonntag zum Gedenken an Dr. Ernst van Aaken mit Fotos aus dem Archiv von Gustav E. Schröder HIER

Arndt, Harry A.
Der Wegbereiter für neue Gebiete wird vorgestellt von Elke Händel. Keinesfalls nur der sportliche Werdegang, nein auch Einblicke in Privates erlaubt uns der Jubilar. Im Anschluss eine Aufstellung seiner Ehrenämter, Erfolge und Auszeichnungen klick HIER

Benz, Ulrich
Premiere- und Jubiläumslaufsieger beim Freiburg Marathon. 2007 lief er beim Jungfrau-Marathon im Bewerb der Weltmeisterschaften über die Berglauf-Langdistanz im Nationaltrikot und kam als bester deutscher Läufer auf Platz 17. „Diese Platzierung gehört sicherlich zu meinen größten Erfolgen.“ Zum Portrait klick HIER

Bertsch-Straub, Kerstin
Nicht weiter verwunderlich, dass Kerstin auf die Frage nach ihren sportlichen Zielen in 2010 ohne groß nachzudenken antwortet: "Alle Bestzeiten über 3000m, 5000m, 10 km und Halbmarathon müssen fallen. Den Berglauftitel will ich verteidigen & ein Treppchenplatz bei int. Meisterschaften wäre auch nicht schlecht". Dieser ehrgeizigen jungen Frau ist also noch einiges zuzutrauen, sie ist ja erst 21. Reinhold Daab stellt sie vor klick HIER

Brauer, Heidi & Ernst
Eine Laufveranstaltung zu organisieren, ist sehr viel Arbeit. 3 pro Jahr anzubieten, schaffen nur wenige. Beim TV Bad Bergzabern steht hinter diesem Mammutprogramm ein Ehepaar: Ernst und Heidi Brauer. Die beiden begeisterten Volksläufer gehören nun seit 20 Jahren zu den engagierten Laufveranstaltern. Birgit Schillinger erstellte ein Portrait klick HIER

Deutschmann, Matthias
Der Kabarettist feierte kürzlich seinen 50. Geburtstag. Eifrigen LaufReport-Lesern dürfte aufgefallen sein, dass sein Name immer wieder in LaufReportagen aus dem Südbadischen erscheint. Zum Portrait erstellt von Winfried Stinn klick HIER

Diehl, Marco
Warum so viele Starts und nicht einmal der Versuch eine Top-Zeit zu landen? „Die Teilnahme an kleineren Veranstaltungen und die damit verbundenen Erlebnisse, bereichern mein Jahreskonto mehr.“ Zum Portrait

Dobré, Elias
Bei seinem ersten Stadtlauf landete er gleich aus Versehen im Elitelauf, Sprachschwierigkeiten führten dazu, dass er für einen ausländischen Eliteläufer gehalten wurde, der wegen der Preisgelder gekommen war. Zum Portrait

Dörre-Heinig, Katrin
Ein Phänomen der Laufszene. Bronze-Medaille bei Olympischen Spielen. Siege bei fast allen Top-Marathons auf der Welt. Ihre Entwicklung im Marathon, ihre Comeback-Versuche nach langer Verletzung. Und was macht die Grande Dame des Marathons jetzt? Eine ganze Menge! Constanze Wagner sprach für LaufReport mit der Ausnahmeathletin HIER

Guido Dold ist tot
Er zählte zu den besten Bergläufern der Welt & wurde vor 20 Jahren Deutscher Marathonmeister. Vor etwa 5 Jahren schwer & bleibend von einem LKW verletzt, auf dem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad, verstarb er am 12.05.07 im Alter von nur 44 Jahren. Winfried Stinn erinnert LaufReport Leser HIER

Doll, Charly
Am 9.01.2004 feierte der erfolgreiche Sportler seinen 50. Geburtstag. Anlass für einen Rückblick über seine bewegte, vielseitige Karriere. Zum Portrait

Dreher, Claudia
Mit Leichtathletik hat sie bereits im Alter von 9 Jahren angefangen. Einige Jahre war sie Mehrkämpferin, bevor ihre Trainer das Ausdauertalent entdeckten. Als Läuferin spezialisierte sie sich vor allem auf die 5000- & die 10000-Meter-Distanz, wo sie Anfang der 90er Jahre erste Erfolge bei Junioren- und Studenten-Weltmeisterschaften erzielte. Zum Portait HIER

Claudia Fiebig-Keller
Beim HVB Citylauf vor 14 Jahren nahm alles seinen Anfang. Es gibt nur zwei Läuferinnen, die seit 1996 an sämtlichen Cityläufen in Aschaffenburg teilgenommen haben. Neben Sabine Hock ist das Claudia Fiebig-Keller. Ihre laufsportliche Karriere begann spät und ist ganz eng mit dem Citylauf in Aschaffenburg verknüpft. Zum Portrait HIER

Fleschen, Karl
Gleich zu Beginn seiner Laufbahn nach der Teilnahme als Achter über 1500 m bei der Junioren-EM lief er als einer der Jüngsten in der bundesdeutschen Mannschaft die 1500-m-Norm für die Olympischen Spiele 1976 in Montreal. Porträt zum 50. Geburtstag HIER

Frei, Max
„Der Freiburg Marathon hat für mich einen hohen Stellenwert. Ein solch großes Rennen in der eigenen Stadt hat schon eine besondere Bedeutung, vor allem auch wegen meines Abschneidens in den letzten Jahren. Den drei Siegen in Freiburg habe ich viel zu verdanken." Zum Porträt klick HIER

Göpfert, Thomas
Seit Jahren gehört Thomas Göpfert, der im württembergischen Weil der Stadt lebt, zu den erfolgreichsten Läufern bei den Gehörlosen. Aber auch bei den Hörenden läuft er vorne mit. Zum Portrait im LaufReport erstellt von Winfried Stinn HIER

Gulyas, Hans
Sport Gulyas Deutschlands ältester Laufshop feiert 30. Geburtstag. Anlass genug, um im LaufReport den Betreiber des „Spezialgeschäfts für Laufschuhe“ mit einer hervorragende Laufkarriere einmal näher vorzustellen. Hans Gulyas von Johann Till - zum Portrait

Hahn, Susanne
Seit 2006 hat sie sich noch für jedes Großereignis der Leichtathletik qualifiziert. Zuletzt holte sie im slowenischen Velenje mit dem deutschen Damenteam EM-Bronze. Sie hat nicht nur die Olympianorm geknackt, sondern ganz nebenbei auch eine neue persönliche Bestzeit beim Frankfurt Marathon erzielt. Zum von Marcus Imbsweiler erstellten Portrait HIER

Hamburger, Edmund "Ede"
Generationen von Kindern und Jugendlichen hat Edmund Hamburger zur Leichtathletik und hier zu zahlreichen Meisterehren auf regionaler und nationaler Ebene geführt. Johann Till erstellte ein Portrait des Trainers aus Leidenschaft HIER

Heilig-Duventäster, Marie-Luise
„Ich trainiere unkonventionell, viel und hart.“ Bei den Deutschen Berglaufmeisterschaften in Mittenwald gewann sie mit 47 Jahren ihre erste Deutsche Meisterschaft in der Aktivenklasse. Zum Porträt die vielfache Senioren Weltmeisterin HIER

Hoffmann, Oliver
Hessischer 3000-Meter-Hindernismeister vom TSV Kirchhain zog aus, um in Kenia das Laufen richtig zu lernen. Ruhe, Konzentration auf das Training über einen relativ langen Zeitraum waren angesagt, in der leistungsfördernden Höhe & auf den Pfaden kenianischer Wunderläufer. Zum Beitrag von Helmut Schaake HIER

Imbsweiler, Marcus
Ergebnislisten zeugen vom Erfolg. Seine beruflichen Ziele sind schwierig zu erreichen und schwerer messbar. Die Belletristik ausbauen und vom Bücherschreiben leben können, das wäre ihm am liebsten. Zum Portrait HIER

Jenne, Markus
2003 und 2005 wurde er Deutscher Vizemeister in der Einzelwertung. In der Mannschaftswertung gewann Jenne mit dem USC Freiburg eine Gold-, vier Silber- und eine Bronzemedaille. Zum Portrait

Jesberg, Helmut
Eine Lauflegende der 70er Jahre wurde am 9.12.09 75 Jahre alt. Nach nunmehr 34 Jahren sind seine 29:20,8 Minuten über 10.000 Meter immer noch deutsche Seniorenbestleistung der AK M40. Helmut Schaake erinnert LaufReport-Leser HIER

Jotter, Ria
„Ich zauber´ das nicht aus dem Hut heraus – muss schon was dafür tun.“ Die Duathlon-Weltmeisterin Ria Jotter hat sich ihre Ergebnisse durch Disziplin und Training verdient. Zum Portrait

Kah, Sören
Wer ist diese Person, die plötzlich im Rampenlicht steht und wie geht Sören Kah mit seiner neuen Bekanntheit um? Hat sich dadurch sein Leben verändert? Wo geht seine Reise noch hin? Antworten auf diese und noch viele weitere, interessante Fragen will dieses Portrait geben. Zum von Reinhold Daab erstellten Portrait HIER

Kallenberg, Friederike
Als Nahziel hatte sie die Norm über 5.000 Meter für die Deutschen Meisterschaften in Wattenscheid ins Auge gefasst. Am 24. Mai unterbot sie im Koblenzer Stadion Oberwerth die als A-Norm geforderte Zeit von 17:00 min in 16:42,19 deutlich. Die Läuferin des LV Pliezhausen plant noch einen schnellen Halbmarathon. Holger Czäczine erstellte ein Portrait HIER

Kellner, Heike
Ihre Siege und Rekorde hat die Mutter eines heute 19jährigen Sohnes nie gezählt. Obwohl die ehrgeizige Sportlerin auch heute noch immer gut vorbereitet in ihre Wettkämpfe geht, sind die Zeiten für sie zur Nebensache geworden. Zum Portrait

Knopf, Valerie
Als ihren größten Erfolg benennt sie den Gesamtsieg der Frauen, beim Schlösser-Marathon 2009 in Potsdam (3:11:11). "Ich war deshalb so happy, weil das mein erster großer Sieg war!". Elke Händel stellt "Vale" den LaufReport-Lesern vor klick HIER

Koch, Thomas
Vom Ironman zum Spaziergänger und zurück. Sein Herz schlug nur noch 21 Mal pro Minute - statt ins Training ging es auf die Intensivstation. Die Diagnose: Burn-out-Syndrom. "Zeitweise hatte ich Angst, nicht mehr auf die Beine zu kommen", sagt der Mann aus Morbach im Hunsrück. Zum Portrait klick HIER

Krüger, Erika
75 und kein bisschen müde. In Kamloops/Kanada stand die Senioren-WM für Indoor- und Outdoor-Leichtathletik-Wettbewerbe an. Seither zieren 2 weitere Goldmedaillen ihre überaus reichhaltige Sammlung. Sowohl beim Cross als auch über Halbmarathon war Erika in ihrer Altersklasse, der W75, nicht zu schlagen. Zum Porträt HIER

Lövenich, Monika
Was macht das einstige Lauf- und Triathlon-Ass heute. Gustav Schröder sprach mit Monika Lövenich wenige Tage vor ihrem 50. Geburtstag. Zum Portrait

Lukas, Jens
Seine schnellste Zeit beim Spartathlon lief er 2001 als Gesamtzweiter in der Zeit von 24:46 h. Im Jahr 2004 wiederholte Lukas seinen Sieg von 1999 beim Spartathlon in 25:49 h. Zum Portrait

Luxemburger, Rolf
Badens berühmte Trainerlegende feierte kürzlich seinen 75. Geburtstag. Als Trainer und Physiotherapeut für Geher und Langstreckenläufer war er seit 1968 bei acht Olympischen Spielen sowie unzähligen Welt- und Europameisterschaften dabei. Ans Aufhören denkt er noch lange nicht. Zum Porträt erstellt von Winfried Stinn HIER

VLG 1991 Magdeburg
Bereits am 22. Januar 1991, nur wenige Monate nach Bildung der neuen Länder, kam es zu einem ersten Treffen von Laufsportbegeisterten. Damit war die Volkslaufgemeinschaft Magdeburg eine der ersten Neugründungen in den neuen Bundesländern. Axel Künkeler stellt LaufReport Lesern den Verein vor klick HIER

Matheis, Josefa
„Es hat lange gedauert, bis ich endlich mal die 10km unter 40 min gelaufen bin.“ Dann aber war sie schnell bei 38 min. Die Bestzeit steht bei 36:29. Zum Portrait klick HIER

Mayr, Andrea
Porträt der 2-fachen österreichischen Berglauf Weltmeisterin. Zehn Starts bei Berglaufklassikern - zehn Siege - zehn Streckenrekorde. Die Sportlerin ist vielseitig, nicht nur im Laufsport, wo ihr Marathon-Debüt ansteht. Winfried Stinn stellt LaufReport-Lesern die schnelle Ärztin vor klick HIER

Merk, Markus
Mit der gleichen Begeisterung wie die Schiedsrichterei betreibt der weltbeste Schiedsrichter Ausdauersport und hat dabei eine Vorliebe für alpine Bergläufe. Schon mit 15 Jahren lief er in Bühlertal den Hornisgrinde-Marathon. Zum Portrait

Messner, Reinhold
Er hat seine Kräfte an den horizontalen und vertikalen Extremen unserer Erde gemessen wie kein anderer und hält Laufen für die beste Trainingsmethode für Extremtouren. Kornelia Stinn über Messner, den Visionär und Grenzgänger, zu seinem 60. Geburtstag HIER

Missalla, Herbert
"Wahrscheinlich wäre ich ein besserer Radrennfahrer als 800-m-Läufer geworden," denkt er jetzt manchmal über seine Entscheidung zugunsten der Leichtathletik nach. Gustav Schröder stellt LaufReport Lesern den Sechsten der EM von 1958 in Stockholm und die Bronzemedaillengewinner bei der Hallen-EM 1966 vor. Zum Portrait klick HIER

Müller, Hilbert
In den vergangenen fünf Jahrzehnten muss er eigentlich jedem einmal über den Weg gelaufen sein. Auch wenn einem der Name nicht sofort geläufig ist, so erinnert man sich an ihn. "Das ist doch der ältere, drahtige, kraftvolle Läufer mit den weißen Haaren von LAZ Obernburg-Miltenberg", heißt es dann. Reinhold Daab erstellte ein Portrait HIER

Müller, Matthias
Als ich den Frankfurt Marathon 2012 im HR-Fernsehen live verfolgte, wurde neben dem schnellsten deutschen Läufer Sören Kah, der Tempomacher von Lisa Hahner, Matthias Müller, am meisten ins Bild gesetzt. Wer ist dieser Matthias Müller? Vom Dt. Duathlon-Meister zum "Hasen" der deutschen Marathon-Frauenelite. Holger Czäczine erstellte ein Portrait HIER

Münzel, Wolfgang
2012 wurde er 60 Jahre alt. In seiner aktiven Laufbahn als Langstreckenläufer feierte er nationale & internationale Erfolge. Münzel gewann bei den Aktiven und in verschiedenen Seniorenklassen 23 Deutsche Meisterschaften, davon 12 Einzeltitel, 4 Vize-Meisterschaften und 5 dritte Plätze. Zum von Winfried Stinn erstellten Portrait HIER

Mutscheller, Sigrid
Die Wintertriathlon-Szene muss wohl eine Zeitlang ohne ihren Top-Star auskommen. Eigentlich war bei der Deutschen Meisterschaft auf ihrer "Hausstrecke" in Freudenstadt-Kniebis ein Jubiläum fällig. Winfried Stinn lüftet das Geheimnis HIER

Nitsche, Ottilie
Als Energiebündel bekannt, war die AK-Läuferin noch auf den Gesamtsieg geeicht. Ihre großen Erfolge erzielte sie in der W45 auf internationalem Parkett. Lange Zeit vermisste man sie bei Laufveranstaltungen gänzlich. Was war passiert? Zum Portait

Olbrechts, Albert
Neunzig und kein bisschen müde. Der lange Blonde aus Mechelen feierte am 4.2.2005 seinen 90. Geburtstag und läuft und läuft und läuft. LaufReporter Johann Till sprach mit dem Jubilar HIER

Peter, Jörg
wurde Fünfzig. Höhepunkte seiner erfolgreichen Laufkarriere, der Tokio Marathon 1988, bei dem er den deutschen Rekord aufstellte, und die Olympischen Spiele von Moskau. Gustav Schröder blickt mit auf den Jubilar zurück HIER

Potthin, Hartwig
Vor einigen Jahren erklärte er seinen Rücktritt vom Leistungssport. Zwischenzeitlich engagiert er sich als Hauptverantwortlicher des Schluchseelaufs. Beim Freiburg Marathon ist er über HM auch wieder mal wieder selbst aktiv dabei. Zum Porträt klick HIER

Raatz, Simone
Galt als Favoritin beim Halbmarathon in Kandel und hatte eine persönliche Bestzeit im Visier. Johann Till lieferte zeitlich passend den LaufReport Lesern ein Portrait der Karksruherin und früheren Nationalmannschaftsläuferin. Zum Porträt klick HIER

Rankel, Sabine
Zwei Kinder, Haushalt, Hund – für einige würde das schon reichen. Dann noch eine Halbtagsstelle als Krankenschwester auf der Intensivstation in der Ludwigshafener Unfallklinik. Dazu zwei Kinderturngruppen, einmal Ganzkörpergymnastik, Sportabzeichen-Abnahme. Das reicht? Ach so noch was - Berglauf! Zum Portrait

Reifferscheid, Heinz
Ministerpräsident Kurt Beck hat ihm 2006 die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. Gustav E. Schröder stellt den LaufReport-Leser den Erfolgstrainer vor klick HIER

Risch, Karin
Eines ihrer härtesten Rennen hatte sie kürzlich in Spanien. Anfang September startete sie über die lange Distanz bei der Senioren WM in San Sebastian. Bei schwierigsten Bedingungen, nahezu 40° Grad und schwerer Strecke, ließ sie alle anderen ihrer Altersklasse hinter sich und gewann den Weltmeistertitel in der W55. Zum Portrait

Röthlin, Viktor
"Ich kann nichts anderes als Marathon, aber den kann ich wenigstens gut", sagt der Schweizer Viktor Röthlin über sich selbst. Am Schweizer Nationalfeiertag gewann er in Barcelona den EM-Titel und feierte ein grandioses Comeback. Wolfram Marx erstellte das Portrait HIER

Roth, Werner
Einfach nur der "Werner Roth" - Er gehört zu den fleißigen Lauf-Veranstaltern. Unermüdlich richtet er seit 34 Jahren Laufwettbewerbe aus und kann sich auf seinen großen Helferstamm verlassen: Werner Roth hat das südpfälzische Dorf Rheinzabern in ganz Süddeutschland bekannt gemacht. Birgit Schillinger erstellte ein Portrait klick HIER

Sailer, Toni †
Ich bin  morgens früh den Hahnenkamm hochgelaufen. Mit der Zahl 70 habe ich keine Probleme. Ich fahre nach wie vor noch leidenschaftlich gerne Ski, spiele leidenschaftlich gerne Golf und wandere in den Bergen. All das hält mich fit. Zum Portrait

Scharmann, Heinz
Vom Läufer, bei dem Laufen zur Droge wurde, zum Funktionär. Dem Laufsport ist er als Badischer Volkslauf- und Straßenlaufwart mehr den je verbunden und steht inzwischen kurz vor seinem 20. Jahr aktiver Verbandstätigkeit. Zum Portrait im LaufReport erstellt von Johann Till klick HIER

Schießl, Helmut
Wenn die deutsche Berglauf Nationalmannschaft in Zell Unterharmersbach bei der Europameisterschaft und in Crans Montana bei der Weltmeisterschaft startet, muss sie erneut auf Helmut Schießl, den international erfolgreichsten deutschen Bergläufer, verzichten. „Ich picke mir die Highlights aus“. Zum Portrait im LaufReport klick HIER

Schmid, Stefan
...
hatte im Sommer 2010 den perfekten Tag seiner bisherigen Laufbahn als Triathlet erwischt. Bei den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz in Immenstadt kam der jetzt 28-jährige zu seinem ersten Deutschen Meistertitel. Birgit Schillinger stellt LaufReporter-Lesern den außergewöhnlichen Sportler vor. Zum Portrait HIER

Schulz, Jenny
In Oberursel stand Jenny ganz oben auf dem Treppchen: Sie war Deutsche Meisterin im Duathlon. Aber auch international kam sie der Weltspitze näher, verpasste bei den Weltmeisterschaften in Edinburgh die ersehnte Medaille nur um 6 Sekunden. Jetzt stellten sich auch noch Erfolge im Triathlon ein. Zum von Reinhold Daab erstellten Portrait HIER

Schultz, Petra
Wer sich mit ihr zum Gespräch verabreden will, braucht etwas Geduld. Die 50-jährige Magdeburgerin ist vor allem in der ostdeutschen Laufszene als aktive Läuferin, Vorsitzende der Volkslaufgemeinschaft 1991 Magdeburg und „Laufchefin“ des Magdeburg-Marathons eine viel gefragte Person. Zum Portrait

Schulze, Joachim
ist ein Phänomen. In der M60 verbesserte er sich im Marathon auf 2:49:49 h. Axel Künkeler stellt den mehrfachen Deutschen Meister der VLG Magdeburg vor, der in der M65 noch einmal angreifen will. Zum Portrait klick HIER

Schweitzer, Hans
So extrem sein Leben im sportlichen Bereich bis zum Herbst 2004 verlief, so dramatisch waren die folgenden Monate. 3 Tage nach dem Frankfurt Marathon, wo Hans Schweitzer M45-Hessenmeister wurde, war er schon wieder dort, nur diesmal unter tragischen Umständen mit dem Helikopter in der Uniklinik. Zum von Reinhold Daab erstellten Portrait HIER

Sommer, Michael
Ein Superlativ der internationalen 100km-Lauf Szene. Michael Sommer ist der konstanteste Ultramarathonläufer in Deutschland. Seine Erfolge, Bestzeiten. Aber auch Einblicke in sein Training gewährt uns der Schwabe im Portrait in LaufReport HIER

Steffny, Herbert
Auch ein Bronzemedaillengewinn wird älter. Am 4.09.13 wurde Herbert Steffny 60 Jahre. Über seine größten Erfolg, sein Leben als Seminarleiter und Buchautor sowie seine ehrgeizigen Ziele gibt das Potrait von Winfried Stinn Auskunft. Zum Portrait HIER

Strosny, René
Zu seinem 20-jährigen Ultralaufjubiläum "gönnte" sich René die rund 4500 Kilometer einer Transkontinental-Durchquerung. Dabei ist er erst 36 Jahre alt. Im Juni 2009 finishte er nach rund zwei Jahren Vorbereitung den Transeuropalauf. Das etwas andere Porträt des jungen alten Hasen erstellte Angela Ngamkam für LaufReport HIER

Theofel, Jürgen
Da erinnere ich mich wieder an den Kanonenschlag zum Start des Rennens! - Europameister! Das ist der Knaller! Die Anzahl der hessischen Titel: 22. Darunter die Hessenmeisterschaft gesamt im Marathon 2001. Deutsche Meisterschaften: 9 Titel und zahlreiche Platzierungen auf Medaillenrängen. Zum Portrait

Ulrich, Veronika
vielen bekannt unter dem Namen Badnjar, läuft für den Offenbacher LC. Doch sie hat auch eine internationale Karriere. Sie startet für Jugoslawien. Letzter Einsatz im Nationaltrikot war die Cross EM 2002. Zu ihren Bestzeiten und Erfolgen

Uphoff, Tinka
2011 hat sie die südhessische Laufszene aufgemischt und auch bundesweit durch ihren 7. Platz bei der DM über 10 km in Oelde eine beachtenswerte Duftmarke gesetzt. Ihre Leistung ist förmlich explodiert. Der lange Weg bis dahin und die Erfolgsgeschichte dahinter wird in diesem Porträt von Reinhold Daab erzählt HIER

Vahlensieck, Christa
Sie unterbot die Weltrekorde über 10.000 m, im Stundenlauf, im Marathonlauf zweimal und im 100-km-Lauf. Gustav Schröder porträtiert die Lauflegende klick HIER

Wanyoike, Henry
Ein schwerer Autounfall im Frühjahr 2008 wirft Henry Wanyoike erneut aus der Bahn. Mit seinem Lebensmotto "Hinfallen und wieder aufstehen" will er jeodch 2010 seinen Weltrekord angreifen. Der weltbeste blinde Langstreckenläufer startet bei 3 deutschen Halbmarathons. Trainingsaufenthalt an der Bergstrasse - Betreut durch CBM-SSG-Mitterle. Axel Künkeler erstellte ein Portrait klick HIER

Willberg, Sabine
"Das Beste am Laufen: Laufen hält jung und man kann lecker essen ohne dick zu werden." Das Zitat steht auf der neuen Homepage der Volkslaufgemeinschaft 1991 Magdeburg. Für die attraktive Neugestaltung hat Sabine Willberg gesorgt. Axel Künkeler stellt die Brocken-Königin (9 Siege) den LaufReport-Leser vor klick HIER

Wyatt, Jonathan
Der siebenfache Berglauf Weltmeister sagt: "Mit 36 Jahren fühle ich mich noch nicht zu alt. Ich bin motivierter als je zuvor." Berglauf-Korrespondent Winfried Stinn stellt LaufReport-Lesern den Ausnahmeläufer aus Neuseeland vor. Zum Portrait