Banner anklicken - informieren & anmelden
LaufReport-Info zum Marathon Deutsche Weinstraße HIER
LaufReport-Info FRANKLIN Meilenlauf Mannheim HIER
LaufReport-Info Bottwartal Marathon HIER

Pro & Kontra Brauchen wir Eliteläufer?

 

Der Nahrungsaufnahme kommt bei Ausdauersportlern eine besondere Rolle zu. Allein Nahrungsergänzung ist ein Allzeitthema, mal dopingverseucht, gern überbewertet oder ohne Wenn und Aber abgelehnt. Gar keine Rolle spielt Hunger. Freuen wir uns und sind dafür dankbar. Ob vegan, vegetarisch, ausgewogen; ob roh oder gekocht; ob vollwertig, reich an Vitaminen oder kalorienarm…

Im Ausdauersport genießt Essen hohes Ansehen, ermöglicht Trainingsbelastungen erst und trägt zu besseren Resultaten bei. - Tut es das? Markus Heidl hat so einiges zu einer "Sättigungsbeilage" in der Kolumne Pro & Kontra inspiriert HIER

Sonntags Tagebuch: Eintragung vom 18.7.2017

 

Nicht, daß ich etwas vermißte! Aber gewundert habe ich mich schon – ich habe keine Knieschmerzen mehr. In meiner aktiven Zeit kam das alle paar Jahre vor. Mehrfach konsultierte ich einen (laufenden) Orthopäden, sprach mit erfahrenen Laufschuhverkäufern, ließ das Aufsetzen meiner Füße auf dem Laufband analysieren, gab Einlagen in Auftrag und verwarf sie wieder. Sonntags Tagebuch im LaufReport

Durchgesickert: Veränderungen und Auffälligkeiten der Laufszene Nr. 5

 

Es ist schon erstaunlich, wie viele Laufveranstaltungen ihren Status ändern. Traditionelle werden beendet, neue erblicken das Licht der Welt, andere pausieren oder kommen nach einer Pause wieder. Die Auflistung der Bekanntmachungen in den Monaten Mai und Juni ist wieder recht umfangreich und dennoch nur eine Auswahl.

Zum Beitrag von Michael Schardt im LaufReport HIER

SchlettEXTREM Teil 18: Tod im Morgengrauen

Morgens um 5:20 Uhr, bei Kilometer 1930,2 war er tot. Bryan Smith starb auf dem Schlachtfeld des "Race of Fire", einem 65-tägigen Ultralauf über 4355 km von Perth nach Canberra. Der 57-jährige Australier war der erfolgreichste Ultraläufer seines Landes. Kurz nach dem Start der 28. Etappe fiel er einfach um und wachte nicht mehr auf. Zu SchlettEXTREM mit einem Klick